Trail ohne Kofferpacken.

Wir erkunden in 6 Reittagen die Grenzregion der Extremadura (Spanien) und dem Alentejo (Portugal), einer der am dünnsten besiedelten Regionen Europas. Entdecken Sie mit uns die unberührte, abwechslungsreiche Natur und lernen Sie das von Tourismus unberührte Spanien und Portugal kennen.

Preise
Leistungen
Trailverlauf
Gesamtreitstrecke

Termine 2017
11.03.-18.03.17 10.06.-17.06.17 30.09.-07.10.17
25.03.-01.04.17 01.07.-08.07.17 21.10.-28.10.17
22.04.-29.04.17 02.09.-09.09.17 18.11.-25.11.17

 
Weitere Termine für Gruppen (ab 4 Personen) auf Anfrage möglich.
 
Preise 2017 (ohne Anreise!)
Extremadura-Trail ohne Kofferpacken 780,- EURO
EZ-Zuschlag 125,- EURO
Flughafen-Transfer 75,- EURO
Leistungen
8 Tage/7 Übernachtungen im Casa Rural La Jara (Landgasthof) in DZ mit Du/WC, EZ mit Zuschlag (begrenzt vorhanden), Vollpension leckere spanische Küche ( mittags als Picknick, abends als 3-Gänge-Menü, incl. Tischwein ),vegetarische Küche möglich, Reitprogramm laut Beschreibung , Reitführung, Sammeltransfer.
nicht enthalten: event. Eintrittsgelder, Versicherung, sonstige Getränke;
Mindestteilnehmerzahl 2, max. 10 Teilnehmer; Reitzeit täglich 4-5 Stunden.

Voraussichtlicher Trailverlauf (Änderungen jederzeit möglich)
1.Tag:Anreise zum Flughafen Lissabon, ca. 3 stündiger Transfer nach La Codosera, Abendessen und Besprechung der Tour. Übernachtung im Casa Rural im Dorf.

2.Tag:Frühstück, anschließend kurzer Transfer zur Finca. Dort angekommen verteilen wir die Pferde, bereiten sie vor und machen eine kurze Einführung in die Reitweise auf dem Reitplatz. Anschließend Abritt in Richtung des Berges Lamparona, der höchsten Erhebung im Umkreis. Wir durchreiten schattige Korkeichen- und Pinienwälder. Gegen Mittag gelangen wir zum Naturschwimmbad des Rio Gevora, wo wir Picknick machen.(in der warmen Jahreszeit Möglichkeit zum Baden) Am Nachmittag durchreiten wir den Großgrundbesitz La Calera und gelangen anschließend über einen Höhenzug ( schöne Aussicht ) zum Majadil, wo die Pferde bleiben. Rücktransfer nach La Codosera ca. 20min., Reitzeit ca.4,5h

3.Tag:Frühstück und anschließend Transfer zu den Pferden. Nach dem Abritt vom Majadil liegen noch etwa 1 Stunde bergiges Gelände vor uns, danach folgen wir einem Schmugglerpfad durch ein Flußbett, der uns wieder in offenes, flaches Gelände führt. Nach dem Picknick geht es über Weideland am Fuße der Sierra San Pedro entlang. Wir durchqueren de Rio Gevora und folgen dem Fluss bis zum Kloster von Carrion. Die Pferde bleiben in der Nähe des Klosters, die Reiter haben die Möglichkeit, das ehemalige Kloster zu besuchen. Transfer 15 min.,Reitzeit ca.4,5h.

4.Tag:Heute führt uns unser Weg über Weideland mit Steineichen. Unterwegs können wir die typischen schwarzen iberischen Schweine beobachten. Nach der Mittagspause führt uns unser Weg weiter über die Dehesa Extremeña. Am Ziel unserer Tagesetappe kommen wir auf einer Finca an. Davor lädt ein riesiger Olivenhain zu einem Abschlußgalopp ein. Der Hof liegt direkt an einem Stausee, der Spanien von Portugal trennt. Transfer ca. 40min.,Reitzeit ca.4,5h.

5.Tag:Ab heute führt uns unser Reitweg durch Portugal. Wir umrunden den Stausee "Barragem de Abrilongo" und machen Picknick auf dem Gelände eines Pferdezüchters. Wir befinden uns im Vogelschutzgebiet und mit etwas Glück können wir Geier, Störche und Greifvögel beobachten. Der Nachmittag bietet gute Möglichkeiten zum Galoppieren. Die Pferde Übernachten auf einem portugiesischen Hof und wir fahren ca. 15min. nach La Codosera zurück. Reitzeit ca. 4,5h.

6.Tag:Durch portugiesischen Großgrundbesitz, Weideland mit teilweisen großen Viehherden, setzten wir unseren Weg fort. Nach dem Picknick fehlt nur noch ein kleines Stück bis zur Unterkunft der Pferde für diese Nacht, der Hof eines Lusitanozüchters. Wir haben am Nachmittag noch die Möglichkeit Alegrete, ein typisch portugiesisches weisses Dorf mit einer Burgruine zu besichtigen.Transfer ca. 30min., Reitzeit ca.4h.

7.Tag:Unser letzter Reittag führt uns durch den Naturpark Serra do Sao Marmede zurück zur Finca. Zu Anfangs durchqueren wir noch Weideland, dann wird es etwas bergiger, mit Stein-, Korkeichen und Eukalyptus bewachsen. Mittagsrast in der Nähe des Dörfchens La Tojera, allerdings noch auf portugiesischer Seite. Wir überqueren die grüne Grenze und machen uns auf den Heimweg. Reitzeit ca.5h.

8.Tag:Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen. Abreise.

Gesamtreitstrecke
ca. 150km, 6 Reittage, tägl. Reitzeit 4-5 Stunden

Reiterliche Qualifikation
Sie sollten über ausreichend reiterliche Erfahrung und gute Kondition verfügen, da die Ritte durch unterschiedliches Gelände führen. Der Trail ist als Einsteiger-Trail zu empfehlen. Man sollte sicher in allen 3 Gangarten sein.

Der Transportugalia-Trail sowie der Extremadura-Trail sind nur über die Reiseagenturen buchbar.
 




















 
Finca La Herradura - Paraje Vaciatrojes - 06518 La Codosera - Badajoz (España) - Tel: (+34) 649 928603