Von der spanischen Grenze bis zum portugiesischen Atlantikstrand in 8 Tagen (6 Reittage). Ritte durch vom Tourismus gänzlich verschonte Landstriche eines noch ursprünglichen Portugals. Wir erleben Einblicke in traditionelle Lebensweisen und herzliche Gastfreundschaft.


Preise
Leistungen
Trailverlauf
Gesamtreitstrecke
Reiterliche Qualifikation
Unterkunft

Termine 2017
08.04.-15.04.17 16.09.-23.09.17
20.05.-27.05.17
 

Preise 2017 (ohne Anreise!)
Transportugalia-Trail 1.150,- EURO
EZ-Zuschlag 150,- EURO
Flughafen-Transfer 75,- EURO
Leistungen
8 Tage/7 Übernachtungen in DZ DU/WC; (EZ gegen Zuschlag); Vollpension - mittags als Picknick, abends als 3-Gänge-Menü (inkl. Tischwein), vegetarisches Essen möglich; Reitpferd/-programm; Reitführung; Gepäcktransport per PKW; Sammeltransfer;
nicht enthalten: event. Eintrittsgelder; Versicherung; sonstige Getränke

Voraussichtlicher Trailverlauf (Änderungen jederzeit möglich)
1.Tag: Anreise, Kennnen lernen der Mitreiter, Tourbesprechung , Abendessen und Übernachtung in einer Pension im spanischen Dörfchen La Codosera.

2.Tag: Nach dem Frühstück, Transfer zur Finca, Pferdezuteilung und Abritt direkt von La Codosera aus. Am Vormittag reiten wir über mit Stein- und Korkeichen bewachsenes Weideland und überqueren die spanisch-portugiesische Grenze. Weiter geht es auf portugiesischer Seite Richtung Westen. Nach dem Picknick kommen wir in die Nähe von Portalegre, dort bleiben die Pferde. Wir fahren nach La Codosera zurück.

3.Tag: Es geht über weite, offene Felder, Weideland und durch Korkeichenwälder. Breite, flache Wege bieten Möglichkeit zu einem Galopp. Gegen Mittag erreichen wir die Ortschaft Crato und rasten etwas außerhalb im Schatten einer Platanenallee. Wir folgen einer Römerstraße, passieren eine alte, historische Brücke und reiten an imposanten Granitfelsen vorbei, bevor wir den Korall auf dem Gelände eines Lusitanozüchters in der Nähe des Örtchens Aldeia da Mata erreichen. Wir fahren noch ein kleines Stück ins nächste Dorf nach Alter do Chaõ, unser Quartier für die nächsten beiden Nächte.

4.Tag: Wir passieren Oliven-, Steineichen- und Eukalyptusbäume auf unserem Weg zum Picknick in die Nähe von Cunheira. Imposante Granitfelsen liegen wie verstreut in der Landschaft. Am Nachmittag geht es über ehemalige Reisfelder bis nach Torre das Vargens. Die Pferde bleiben hier, wir fahren zurück ins Hotel nach Alter do Chaõ.

5.Tag: Nach durchquern eines Tales folgen wir einem Höhenzug bis in die Nähe von Rosmaninhal. Am Mittag erreichen wir unseren Picknickplatz. Dort genießen wir unser Picknick. Die Pferde fahren mit dem LKW zum Ausgangspunkt unserer morgigen Tagesetappe weiter. Wir fahren zu unserem nächsten Hotel nach Torres Novas und haben am Nachmittag die Gelegenheit, uns etwas auszuruhen oder die Nahe gelegene Fußgängerzone oder die Burganlage zu besichtigen. Nachmittag zur freien Verfügung.

6.Tag: Wir reiten durch die wildromantische Berglandschaft des Naturparks "Serra de Aire e Candeeiros", hier bewährt sich die Trittsicherheit unserer Pferde. Nach der Mittagsrast erwartet uns ein aufregend steiler Abstieg von den Höhen des Naturparks zu den flacheren Küstengebieten. Man kann den salzigen Atlantikwind schon riechen und schmecken. Am Ende dieses erlebnisreichen Tages erreichen wir Juncal, hier bleiben die Pferde. Wir fahren zu unseren ersten Übernachtung an die Atlantikküste nach Nazaré.

7.Tag: Transfer nach Juncal. Wir reiten durch weitläufige Pinienwälder zum unverbauten "Praia do Norte", ein kilometerlanger feinsandiger Strand, an dem wir den Abschlußritt so richtig genießen können. Nach dem Picknick erreichen wir Nazaré, ein ehemaliges Fischerdorf, heute Badeort an der Atlantikküste. Abschied von den Pferden. Es bleibt noch Zeit zum Baden oder für einen Einkaufsbummel, bevor wir beim Abschiedsessen noch einmal die Eindrücke der Tour auf uns wirken lassen. Übernachtung in Nazaré.

8.Tag: Frühstück, Abreise.

Gesamtreitstrecke
ca. 200 km, 6 Reittage, tägl. Reitzeit zwischen 2,5-7 Stunden

Reiterliche Qualifikation
Sie müssen über ausreichend reiterliche Erfahrung und sehr gute Kondition verfügen, da die Ritte durch unterschiedlich anspruchvolles Gelände führen, auf kurzen Strecken werden die Pferde geführt.

Unterkunft/Verpflegung
Landgasthöfe und Hotels in DZ mit DU/WC, EZ nur begrenzt vorhanden; (Empfehlung: 1/2 Doppelzimmer) Vollpension schmackhafter portugiesischer Küche.

Der Transportugalia-Trail sowie der Extremadura-Trail sind nur über die Reiseagenturen buchbar.
 














 
Finca La Herradura - Paraje Vaciatrojes - 06518 La Codosera - Badajoz (España) - Tel: (+34) 649 928603